Erfahrungen & Bewertungen zu Magic Druck Textilveredelung

Digitaldruck

kornit digitaldruck breeze magic druck Um Textilien veredeln zu können, kann Digitaldruck mit verschiedenen Druckarten verwenden. Beim Digitaldruck stehen drei verschiedene Varianten zur Auswahl. Es kann zwischen digitalem Transferdruck, dem Laserdruck und dem digitalen Direktdruck gewählt werden. Bei der Motivauswahl stehen bunte Fotos an erster Stelle, die mithilfe des digitalen Drucks perfekt umgesetzt werden können. Als Druckvorlage wird lediglich eine Pixelgrafik mit 200 dpi benötigt, damit der Digitaldruck erfolgreich umgesetzt werden kann. Mithilfe des direkten Digitaldrucks lassen sich auch großflächige Motive problemlos auf Textilien bringen. Hinter dem Digitaldirektdruck steht ein ganz besonderes Druckverfahren. Die Farbe wird auf die Gewebefläche regelrecht aufgesprüht. Damit der Digitaldirektdruck haltbar wird und die Farben brillant wirken folgt nach dem Aufsprühen der Farben mit einem Digitaldrucker (computergesteuert) noch eine Fixierung. Die aufgesprühten Farben verschmelzen dann regelrecht mit den Fasern der Textilien. Sie tragen weder auf, noch machen sie das Gewebe hart. Nach Beendigung der Fixierung fühlen sich die bedruckten Textilien geschmeidig an. Mit dem computergesteuerten Digitaldrucker kann ein punktgenauer Druck erzeugt werden, der mit brillanten Farben und einer hohen Deckkraft überzeugt. Motive mit mehr als drei Farben sind ebenso möglich, wie Farbverläufe. In den ersten Wochen nach der Textilveredelung können sich die Textilien leicht "klebrig" anfühlen. Nach ein paar Wäschen ist dieser Effekt nicht mehr spürbar. Ebenso könnte es anfangs zu einem säuerlichen Geruch der Kleidung kommen oder einer vermeintlichen Schattenbildung auf dem Druck. Diese Nebeneffekte lassen sich ebenfalls mit ein paar Wäschen rückstandslos auswaschen und der Textildruck erscheint genau, wie gewünscht.

Verwandte Arten des Textildigitaldrucks

Digitaldruck auf Softshelljacken Eine andere Variante des Digitaldrucks stellt der Laserdrucker dar. Mit ihm können Fotos und mehrfarbige Designs auf Hüte, Mützen und Taschen gebracht werden. Um die ausgewählten Textilien mit einem Laserdrucker veredeln zu können, wird eine transparente Transferfolie bedruckt, die dann passend zurechtgeschnitten, mit großer Hitze auf die Textilien gebracht wird. Die Farben, die dann auf den Geweben verewigt sind, erfreuen durch Langlebigkeit, Robustheit und kräftigen Pigmenten. Der Digitaldruck mittels Laserdrucker ist eher für kleine, bunte Motive geeignet. Damit die optisch ansprechenden Motive nach der Textilveredelung möglichst lange halten, sollten die Accessoires mit der Hand und nicht mit der Waschmaschine gewaschen werden.

Ebenfalls mithilfe einer transparenten Transferfolie werden beim digitalen Transferdruck Motive auf Textilien gebracht. Diese Drucktechnik eignet sich am besten für dunkle, helle oder weiße Textilien, die sich nach Möglichkeit nicht allzu stark dehnen lassen. Bei einer sehr starken Dehnung würden sich ansonsten in dem aufgedruckten Motiv Risse entwickeln. Die Farben des Drucks lassen sich auch bei häufigen Wäschen nicht auswaschen. Aufgrund eines sanften Glanzes des Drucks erscheinen die Farben in einem optimalen Farbspektrum. Die Ränder der Transferfolie sind auf dem Gewebe kaum erkennbar. Das Druckverfahren ist für die Verwendung von vielen Farben bestens geeignet, es können auch Motive mit Farbverläufen gedruckt werden. Fotos und detailreiche Muster werden perfekt mithilfe der Transferfolie übertragen und bieten eine ansprechende Optik.

Beim DTG Druckverfahren (Direct-To-Garment) handelt es sich ebenfalls um einen digitalen Textildirektdruck, bei dem mithilfe professioneller Industriedruckmaschinen die Druckfarben direkt auf die ausgewählten Textilien gedruckt werden. Es gibt keine Einschränkungen bei den Grundfarben der Textilien, die veredelt werden sollen. Sie können schwarz, hell oder farbig sein. Mit dem DTG Druckverfahren werden vorzugsweise Hoodies, Sweatshirts, Polo- oder T-Shirts bedruckt. Um einen überzeugenden Druck erreichen zu können, muss die Textilstruktur plan sein. Das DTG-Druckverfahren kann ohne Vorkosten betrieben werden und ist für Groß- und Einzelbestellungen gleichermaßen gut geeignet. Alle Arten von Motiven, auch Farbverläufe und fotorealistische Designs mit Halbtönen, lassen sich optisch ansprechend darstellen. Die Farben sind sehr waschbeständig und die Qualität der Drucke kann mit der Qualität von Siebdrucken verglichen werden. Die für den Druck verwendeten Farben sind umweltfreundlich und ökologisch unbedenklich, daher können sie auch für die Bedruckung von Kinder- und Babykleidung verwendet werden. Die bedruckten Textilien sind angenehm weich und haben eine ansprechende Haptik.

 

Shugon Toronto Laptop Rucksack
ab 28,98 €
Result Caps Junior Brushed Cotton Cap
ab 3,02 €