Erfahrungen & Bewertungen zu Magic Druck Textilveredelung

Mischgewebe

Mischgewebe im Outdoorbereich bedrucken Ein Mischgewebe ist, wie es der Name schon sagt, eine Mischung aus den verschiedensten Fasern. Da unterschiedliche Materialien verschiedene Materialeigenschaften haben, werden Mischgewebe gefertigt, um die positiven Eigenschaften unterschiedlicher Materialien vereinen zu können. Fast immer sind High-Tech-Fasern beteiligt, die häufig aus mikrofeinen Fasern bestehen. Da es bei Mischgeweben sehr viele Möglichkeiten gibt, muss für die Gewebepflege stets auf die Herstellerangaben geachtet werden. Die Waschtemperaturen für Mischgewebe liegen in der Regel zwischen 30 und 40 Grad Celsius. Die meisten Mischgewebe enthalten einen bestimmten Anteil an Polyester, damit die Trageeigenschaften verbessert werden. Polyesterfasern sind besonders lang, viel länger als die Fasern von reiner Seide und bedeutend feiner. Aus diesen feinen und sehr langen Fasern werden Gewebe gefertigt, die sowohl atmungsaktiv sind, und Wasser abweisen. Die Hautfeuchtigkeit wird vom Gewebe nicht aufgenommen, sondern nach außen durchgeleitet. Auf der Außenseite des Kleidungsstücks kann die Feuchtigkeit dann abtrocknen. Der Vorteil liegt dann darin, dass die Hautoberfläche immer spürbar trocken bleibt. Sportler sind von Mischgeweben mit Polyester ebenso begeistert, wie Arbeitgeber. Kleidung aus Mischgeweben ist besonders robust und haltbar. Es lässt sich einfach reinigen und bleibt, bei richtiger Pflege, über einen langen Zeitraum hinweg perfekt in Form.

Knitterfrei und pflegeleicht

Mischgewebe mit einem Polyesteranteil trocknen bedeutend schneller als Naturmaterialien wie Baumwolle oder Leinen. Mischgewebe sind daher besonders im Outdoorbereich begehrt. Ob als Funktionskleidung, Regen- oder Sonnenschirme, Zelte oder Taschen, die robusten Gewebe sind praktisch und robust. Mischgewebe lässt sich zudem gut veredeln. Es lässt sich bedrucken, besticken oder beflocken. Mischgewebe wird nicht nur ausschließlich aus unterschiedlichen Polyesterfasern gefertigt. Es finden sich auch Mischgewebe aus Naturfasern, wie Leinen oder Baumwolle, die mit Polyester gemischt werden. Die Kleidung, die aus derartigen Mischgeweben gefertigt wird, knittert kaum, ist robust und lässt sich besonders gut reinigen. Je nach Art der Polyesterfasern entstehen auch elastische Mischgewebe, die gerne zur Fertigung von Jeanshosen, Jacken, Blusen und Hemden verwendet werden. Sie bieten immer einen perfekten Sitz, ohne "auszuleiern". Durch eine zu heiße Wäsche oder der Verwendung von Weichspülern können Mischgewebe geschädigt werden. Ansonsten altern Mischgewebe sehr langsam. Aufgrund der sehr langen und feinen Polyesterfasern, die ein Mischgewebe ausmachen, kommt es nur sehr selten zu Pilling. Bei den meisten Mischgeweben ist eine Antipilling-Ausrüstung überflüssig.

Traditionelle Mischgewebe

Mischgewebe Arbeitskleidung bedrucken Ein sehr altes und traditionelles Mischgewebe ist das Halbleinen. Es gibt die Mischung aus Baumwolle und Leinen bereits seit ca. 150 Jahren. Der Leinenanteil bei Halbleinen muss mindestens 40 Prozent betragen. Seit einigen Jahren werden diesem traditionellen Mischgewebe auch Viskose, Polyester- oder Elasthanfäden zugefügt, damit die Materialeigenschaften noch weiter verbessert werden. Leinen selber ist bereits sehr robust, knittert aber schnell. Als Mischung mit anderen Materialien können die Produkteigenschaften vom Leinen spürbar verbessert werden. Mischgewebe sind immer am Einnäher von Textilien erkennbar. Sie zeigen nicht nur die Pflegevorgaben der Hersteller an, sondern auch die prozentualen Anteile der enthaltenen Fasern. Es können die unterschiedlichsten Materialien zu Mischgeweben verarbeitet werden, auch in Kombination mit Seide, Wolle, Kaschmir und vielen anderen Materialien mehr. Entsprechend der Materialmischungen werden dann die Pflegehinweise, die Farben und auch die Verwendung auf das gemischte Material abgestimmt. Die Verbraucher können von den Materialmischungen nur profitieren, weil die Materialien noch besser zur gewünschten Verwendung passen. Es müssen keine Kompromisse mehr eingegangen werden, wenn Funktionsgewebe aus Mischmaterialien zum Einsatz kommen. Textilingenieure sind in der Lage, für jeden gewünschten Verwendungszweck die passende Gewebemischung zu kreieren. Somit wird nicht nur erreicht, dass Arbeitskleidung Schmutz abweist, leicht zu reinigen, robust und langlebig ist, sondern auch, dass gewisse Sicherheitskriterien erfüllt werden können. Wird ein Brandschutz bei Kleidung gewünscht, werden unbrennbare oder schlecht brennbare Fasern miteinander gemischt. Die Möglichkeiten sind grenzenlos. In Zukunft werden auch Mischgewebe noch besser recycelbar sein, weil die Kunstfasern dahin gehend entwickelt und verbessert werden. Mischgewebe dürfen nicht zu heiß gebügelt werden, wenn sie nicht geschädigt werden sollen.

Portwest SEALTEX™ ULTRA Bomberjacke
ab 57,20 €
Bag Base Messenger Bag
ab 8,43 €